Dienstag , 18 Juni 2024
Home » Katzen » Haltung von Katzen » Wie kann ich meine Katzenbabys pflegen und aufziehen?

Wie kann ich meine Katzenbabys pflegen und aufziehen?

Katzenbabys brauchen Liebe und Geborgenheit

Nach circa 70 Tagen ist es endlich soweit: Ihre Katze bekommt die lang ersehnten Jungen. Die ganze Familie freut sich und auch Ihre Katze ist froh, die anstrengende Geburt hinter sich zu haben. Doch nach der Geburt kommen die Fragen: Wie pflege ich meine Katzenbabys und wie ziehe ich sie auf?

Neugeborene Katzenbabys

Kleine Katzen können nach der Geburt weder hören noch sehen. Sie sind noch klein und wiegen dementsprechend wenig – ungefähr 100 Gramm bei einer Größe von 13 Zentimetern. Sind die neugeborenen Katzenbabys kleiner als zehn Zentimeter oder leichter als 80 Gramm, stehen die Überlebenschancen schlecht. Nur in Einzelfällen können diese kleinen Kätzchen gerettet werden.

Da die kleinen Katzenbabys hilflos sind, benötigen sie die Hilfe ihrer Mutter. Diese können die Kätzchen mit ihrem schon optimal ausgeprägten Geruchssinn erkennen und identifizieren. Wenn Sie ein vertrauensvolles Verhältnis zu Ihrer Katze aufbauen, lässt Sie diese auch an ihre Babys. So gewöhnen sich die Katzenbabys nicht nur an ihre Mutter, sondern auch an Sie.

Pflege der Katzenbabys

Achten Sie darauf, wie sich Ihre Katze gegenüber den Kätzchen verhält. Trennt sie ein Katzenbaby von den anderen, ist dies ein sicheres Anzeichen dafür, dass dieses krank ist. Tiere spüren dies instinktiv. Lassen Sie dieses Kätzchen dann umgehend von einem Tierarzt untersuchen. Dieser kann es mit den richtigen Medikamenten vielleicht retten.
Weiterhin ist es wichtig, dass Sie jeden Tag das Gewicht der Katzenkinder kontrollieren und aufschreiben. Gesunde und gut entwickelte Katzenbabys nehmen etwa 100 Gramm pro Woche zu. Anhand dieser Gewichtskontrolle können Sie sofort reagieren, wenn ein Kätzchen dauerhaft nicht genug zu- oder sogar abnimmt. Hier ist ebenfalls ein Besuch des Tierarztes notwendig, damit das Katzenbaby wieder gesund wird. Sie sollten oft Kontakt zu Ihren Katzenbabys suchen und diese auch streicheln und auf den Arm nehmen. Dies stärkt das Verhältnis zwischen Ihnen und den Kätzchen und die Kleinen fühlen sich bei Ihnen wohl und geborgen.

Aufzucht der Kätzchen

Je größer die Katzenbabys werden, desto lebhafter tollen sie durch die Wohnung. Sind sie die ersten Tage sehr schläfrig und liegen nur bei ihrer Mutter, ändert sich dieses, sobald sie die Augen öffnen. Dies geschieht etwa sieben Tage nach der Geburt. Die Katzenbabys werden neugierig und sie erkunden ihre Umgebung. Damit sie sich dabei nicht verletzen können, sollten Sie darauf achten, dass Sie die Wohnung katzengerecht gestalten. Das heißt, dass Sie den Katzenkindern Katzenspielzeug anbieten und spitze Gegenstände in Katzenhöhe abdecken oder entfernen. Sperren Sie weiterhin Treppen ab, von denen die Katzenbabys fallen können.

Es ist auch empfehlenswert, die Kätzchen schon früh an alltägliche und laute Geräusche – wie einen Staubsauger – zu gewöhnen. Dadurch haben die Katzenbabys weniger Angst vor lauten oder fremden Geräuschen in der Wohnung. Machen Sie die Katzenbabys von Anfang an mit dem Katzenkörbchen vertraut. So nutzen sie dieses später gerne, wenn sie ihre Ruhe haben möchten.

Nach ungefähr drei Wochen empfiehlt es sich, ein kleines Katzenklo für Ihre Katzenbabys aufzustellen. Da es ihnen ihre Mutter vormachen wird, wie sie das Katzenklo benutzen, lernen Katzenbabys schnell, stubenrein zu werden.

Nahrung für Katzenkinder

Katzenbabys bekommen etwa vier Wochen nach der Geburt ihre erste feste Nahrung. Diese besteht am Anfang aus normaler Katzennahrung, die Sie allerdings vorher pürieren müssen. Viele Katzenbesitzer geben ihren Kätzchen auch Babynahrung oder spezielle Nahrung für Katzenbabys. Je älter die Katzenbabys werden, desto mehr ursprüngliche Stückchen kann ihre Nahrung enthalten. Mit dieser Steigerung, die in kleinen Schritten erfolgt, gewöhnen Sie Ihre Katzenbabys langsam an die feste Nahrung. Idealerweise füttern Sie Ihre Kätzchen dreimal täglich.

Impfen und Vorsorge

Wenn Ihre Katzenbabys etwa acht Wochen alt sind, sollten Sie sie beim Tierarzt gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen impfen lassen. Die Kätzchen haben dann eine Grundimmunisierung, welche nach vier Wochen wiederholt werden muss. Nur dies gewährleistet einen optimalen Schutz für Ihre Katzenkinder.

Katzenbabys sind sehr süß und lebhaft, erfordern aber eine Menge Arbeit. Nur mit guter Pflege und liebevoller Aufzucht können Sie gewährleisten, dass Ihre Katzenbabys zu glücklichen und zufriedenen Stubentigern heranwachsen. An diesen Prachtexemplaren haben dann Sie – oder die neuen Besitzer – täglich Ihre Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert