Mittwoch , 23 Oktober 2019
Home » Katzen » Haltung von Katzen » Wie lange kann man Katzen alleine lassen?

Wie lange kann man Katzen alleine lassen?

Katzen sind eigenwillig und richtige Individualisten. Erwachsene Tiere kommen auch gut ohne Menschen aus. Sie machen ihr eigenes Ding. Kleine Katzen jedoch brauchen ihren Menschen und sollten nicht zu lange alleine bleiben.

Die Katze ist sich selbst genug

Ein Hund braucht ein Herrchen, eine Katze braucht einen Domestiken – an diesem Spruch ist vieles wahr. Für Hunde ist das Zusammenleben mit Menschen notwendig, eine Katze kann gut alleine sein. Sie sucht die Nähe von Menschen nur, wenn sie Lust hat und lässt sich zu nichts zwingen. Eine Hauskatze beschäftigt sich stundenlang allein oder verschläft gerne einmal einen ganzen Tag.

Lassen Sie Ihren Haustiger trotzdem nicht länger als zwei Tage alleine zu Hause. Ein Kater oder eine Katze langweilt sich zwar nicht, aber Katzen sind empfindlich, wenn es um ihr Futter geht. Steht das Katzenfutter länger als einen Tag, rühren die Stubentiger es in den meisten Fällen nicht mehr an. Katzen gewöhnen sich schnell an regelmäßige Futterzeiten, zu denen es auch jedes Mal frisches Wasser gibt.

Langweilen sich Katzen, fahren sie gerne ihre Krallen aus. Deshalb ist es gut, einen Kratzbaum in der Wohnung zu haben, an dem sich die Samtpfoten austoben können. Gibt es keinen Kratzbaum, halten sich die Stubentiger manchmal am Mobiliar schadlos. Couch, Schrankwand oder Gardinen, dienen dann als Spielwiese und zeigen oft deutliche Spuren überschüssiger Katzenenergie.

Kitten
Katzenbabys sollten Sie auf keinen Fall alleine lassen!

Junge Katzen leiden

Haben Sie eine noch sehr junge Katze, lassen Sie das Katzenkind nicht länger als maximal drei Stunden alleine. Katzen, die noch keine zehn Wochen alt sind, dürfen grundsächlich nicht allein bleiben.

Beachten Sie:
Kitten sind wie alle Tierkinder sehr neugierig und erkunden Haus und Wohnung bis in den letzten Winkel. Ein offenes Fenster kann da lebensgefährlich sein.

Junge Tiere, die gerade erst entwöhnt wurden, brauchen noch eine gewisse Nestwärme und miauen jämmerlich, wenn Sie sie allein lassen. Auch kleine Katzen, die keine Mutter mehr haben, dürfen nicht zu lange allein bleiben. In diesem Fall muss der Mensch als Ersatzmutter einspringen. Kleine, verwaiste Katzen suchen sogar die Nähe des Menschen und krallen sich unter Umständen schmerzhaft fest, um nicht allein gelassen zu werden.

Übrigens, wenn Sie einen Kater haben, werden Sie feststellen, dass ein männliches Tier wesentlich anhänglicher ist als ein weibliches Tier. Kater schätzen es nicht besonders, wenn sie über einen längeren Zeitraum allein gelassen werden und reagieren oft ausgesprochen beleidigt.

Bilder: Pixabay.con

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.