kleines Aquarium
Aquarium - Bild: Pixababy.com

Kleines Aquarium: Die Kosten im Überblick

Ein Aquarium bereitet viel Freude, doch ist es mit viel Arbeit verbunden, wenn es immer sauber und gepflegt sein soll und die Fische sich darin wohlfühlen sollen. Beim Besatz mit Fischen sollten Sie darauf achten, dass die Fische miteinander klarkommen, also dass sie sich nicht gegenseitig auffressen. Für ein kleines Aquarium sind Guppys, küssende Guramis, Salmler, Zwergwelse und andere kleinere Zierfische geeignet.

Was kostet das Aquarium?

Möchten Sie ein Aquarium anschaffen, so müssen Sie zuerst die Kosten für die Anschaffung und für die Ausstattung berechnen. Ein kleines Aquarium können Sie im Komplettset kaufen, was vor allem für Anfänger geeignet ist. Sie erhalten alles, was Sie brauchen, also nicht nur das Becken. Neben dem Becken erhalten Sie Filter, Wasserpumpe, Heizung und sogar Pflanzendünger. Bei einem Fassungsvermögen des Beckens von ca. 112 l müssen Sie mit Kosten von ca. 180,00 € für das Komplettset rechnen. Mit einem kleineren Komplettset, mit einer Beckengröße von ca. 60 l, kommen Sie billiger weg, mit ungefähr 100 €, doch ist dies nicht immer günstig, denn in einem größeren Becken herrschen stabilere Wasserverhältnisse. Denken Sie daran, dass die Fische in einem kleinen Becken nicht immer gut versorgt sind und dass sie darin schnell erkranken und schlimmstenfalls sterben können.

Als Zubehör benötigen Sie ein Fangnetz, einen Absaugschlauch und vielleicht einen Algenmagneten. Für den Boden müssen Sie Sand und Steine kaufen, ebenso benötigen Sie Pflanzen. Nicht zu vergessen sind die Fische, die ihren Preis haben. Rechnen Sie beim kompletten Zubehör und beim Besatz etwa mit 250,00 €. Zu Ihrem Aquarium sollten Sie einen stabilen Unterschrank kaufen, in dem Sie das Zubehör und das Fischfutter aufbewahren. Er schlägt mit einem Preis von ca. 80,00 € zu Buche.

Die laufenden Kosten

Die laufenden Kosten für das Aquarium sind nicht zu vergessen, denn Sie brauchen Strom für Beleuchtung und Heizung. Ihren Stromversorger können Sie einfach nach einem Vergleich wechseln, wenn er Ihnen zu teuer ist. Das Wasser muss regelmäßig gewechselt werden, Sie müssen Fischfutter, Pflanzendünger und Wassertests kaufen. Sie benötigen eine Notfallmedizin für erkrankte Fische und ein paar Fachbücher. Pro Jahr sollten Sie mit laufenden Kosten von ungefähr 250,00 € rechnen. Sie sollten das Aquarium in Ihrer Hausratversicherung versichern, denn es kann durch Wasserschäden zu schwerwiegenden Schäden an der Einrichtung kommen.

 

About Peggy Gallmeister

Besitzerin eines Dackelmädchens, 31 Jahre alt