Fische im Urlaub

Aquarium – Wer pflegt die Fische im Urlaub?

Sommer, Sonne, Urlaubsvorbereitungen. Doch wie pflegt man ein Aquarium vor und während der Urlaubszeit?

Wir geben Ihnen im Folgenden Tipps und Tricks an die Hand, damit nicht nur Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können, sondern gleichzeitig Ihre Aquariumsbewohner gesund und munter bleiben.

Vor dem Urlaub

Reinigung

Ein längerer Urlaub erfordert etwas längere Vorbereitung, das gilt auch für das Aquarium. Im besten Fall kontrollieren Sie bei einem zweiwöchigen Urlaub etwa vier Wochen zuvor regelmäßig die Wasserwerte, die sich gelegentlich unbemerkt verändern können. Beispielsweise ändern sich durch Temperaturveränderungen zwischen den Jahreszeiten Abläufe im Aquarium und somit auch die Bedürfnisse der Fische. Beispielsweise kann es zu einer Abnahme des Sauerstoffs im Wasser und somit zu einer erhöhten Schmutzbelastung kommen. Ändern sich innerhalb der Vorbereitungswochen die Wasserwerte nicht nennenswert, werden sie sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch während Ihres Urlaubs nicht in besonderem Maße verschlechtern.

Eine gründliche Reinigung des Aquariums vor Ihrer Abwesenheit begünstigt eine stabile Wasserqualität. Achten Sie hierbei besonders auf einen sauberen Bodengrund. So gibt es keine Möglichkeit zur Bildung von Fäulnisherden, welche dem Wasser in Ihrer Abwesenheit schaden könnten. Übertreiben Sie es aber nicht mit der Reinlichkeit. Den Filter zum Beispiel sollten Sie nur unter kaltem Wasser auswaschen. Im regelmäßig gewarteten Filter sammeln sich gutartige und erwünschte Bakterienkulturen, welche helfen verschiedene Schadstoffe abbauen.
Grundsätzlich können Sie während Ihrer Abwesenheit die Temperatur im Aquarium um 1-2°C absenken, so werden Stoffwechselvorgänge von Tieren und Pflanzen etwas verlangsamt und die Schmutzbelastung somit reduziert. Dieser Tipp gilt natürlich nur für einen normalen Fischbestand, bei äußerst empfindlichen Tieren führt eine Temperaturveränderung zu unnötigem Stress.

Fische

Bitte setzen Sie kurz vor Ihrer Abreise keine neuen Fische in das Aquarium. Sie setzen dadurch Ihre Fische sowie Ihre Urlaubsvertretung überflüssiger Belastung aus. Behalten Sie lieber den altbekannten Bestand bei und warten Sie mit Neuzugängen bis Sie wieder zurück sind.
Achten Sie darauf, dass Ihre Fische gut gefüttert sind. Natürlich sollen Sie sie nicht überfüttern oder mästen, aber sie sollten auch nicht mit leeren Bäuchen in fremde Hände übergeben werden. Minimieren Sie so allzu großen Stress für die Tiere.

Aquarium im Urlaub

Während des Urlaubs

Fütterung

Haben Sie Freunde, Familie oder Bekannte, die während Ihres Urlaubs die Fische verpflegen können? Umso besser. Aber auch hier gibt es den einen oder anderen Punkt zu beachten, denn nicht alle Urlaubsvertretungen kennen sich so gut mit Ihrem Aquarium aus wie sie selbst. Am besten portionieren Sie das Futter für jeden Tag. So kommen Unsicherheiten über die Futtermenge gar nicht erst auf. Zum Portionieren von Flockenfutter bieten sich kleine Plastikbehälter wie Filmdöschen oder Überraschungsei-Kapseln an. Auch Frostfutter kann mit einem scharfen Messer vorsichtig in kleine Portionen geteilt werden. Es muss danach aber in jedem Fall wieder im Gefrierfach aufbewahrt werden. Was zunächst nach viel Aufwand klingt, erleichtert Ihnen und Ihrer Urlaubsvertretung die Pflege immens. Überfütterung und starke Verschmutzung des Beckens wird auf diese Weise vermieden.

Haben Sie nicht die Möglichkeit, jemanden mit der Fütterung zu beauftragen, können Sie sich mit Futterautomaten oder sogenanntem Urlaubsfutter behelfen. Diese Futtertabletten werden meist an die Scheibe geklebt und bleiben über mehrere Tage stabil. Fische können sich so selbstständig daran bedienen. Diese Variante bietet sich an, wenn der Urlaub nicht länger als eine Woche dauert.
Für längere Zeitspannen sollten Sie auf die zwar teureren aber effizienten Futterautomaten zurückgreifen. Sie sind programmierbar und geben in regelmäßigen Abständen eine bestimmte Futtermenge ins Aquarium ab. Futterautomaten sollten etwa auf die Hälfte der normalen Futterdosis eingestellt werden, damit nicht versehentlich eine ständige Überfütterung stattfindet. Haben Sie keine Sorge, dass Ihre Fische deshalb hungern müssen. In einem natürlich bepflanzten Aquarium finden Fische immer etwas Essbares, auch wenn gerade für eine Weile nicht oder weniger gefüttert werden sollte. Idealerweise testen Sie den Futterautomaten schon einige Tage vor Ihrer Abreise.

Technik

Trotz der Möglichkeiten zur automatischen Fütterung ist es empfehlenswert, jemanden zu beauftragen, zumindest ab und an einen Blick auf das Aquarium zu werfen. Denn trotz guter Vorbereitung kann immer ein Problem mit der Technik auftreten. Ein Ausfall der Beleuchtung wird für einen überschaubaren Zeitraum relativ problemlos hingenommen, ein Problem mit der Heizung oder ein Ausfall der Pumpe hingegen könnte fatale Folgen für Ihre Fische haben. Daher schadet es nicht, etwas Geld für Ihre Vertretung zu hinterlegen. Im Notfall kann so ein Heizstab o.ä. schnell getauscht werden.

Fische richtig füttern
Verlassen Sie sich im Urlaub nicht nur auch die Technik im Aquarium!

Generelle Tipps

Schreiben Sie Ihrer Urlaubsvertretung eine Checkliste, auf was er/sie achten soll und vermerken Sie darauf auch, welche Notfallmaßnahmen zu ergreifen sind. Notfallnummern, z.B. von anderen Aquarianern oder Händlern sind eventuell ebenfalls hilfreich. Im Idealfall treffen Sie sich vor Ihrem Urlaub kurz, um die wichtigsten Aufgaben und Eventualitäten zu klären. Erwähnen Sie dabei auch kurz das Vorgehen, sollte ein Fisch gestorben sein.
Auf Ihrer Checkliste sollten Sie zusätzlich vermerken, welche Größe, welchen Standort und welchen Besatz Ihr Aquarium hat. Auch eine genaue Auflistung der Technik kann Ihrem Helfer gute Dienste leisten, sollte es Probleme geben.

Besonderheiten

Inzwischen gibt es sogar die Möglichkeit, ein Aquarium während des Urlaubs persönlich zu überwachen. So können Sie beispielsweise eine Überwachungsanlage installieren, die automatisch die Wasserwerte kontrolliert. Bei Über- oder Unterschreiten bestimmter Werte werden Sie direkt per SMS informiert. Eine solche Technik bietet sich bei besonders wertvollen Tieren an.

Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps sorgenfrei verreisen können und entspannt zu Ihrem gepflegten Aquarium zurückkehren können. Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub.

Bilder:
Titelbild – Hans / Pixabay.com
Fische im Aquarium – seagul / Pixabay.com
Fische richtig füttern – kaori / Pixabay.com

About Marleen

Check Also

Was für Fische kommen ins Aquarium?

Wenn Sie Neuling im Bereich der Aquaristik sind, können Sie bei der Besetzung von einem ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.